Instrumentenbau

Instrumentenbau

Besondere Wertschätzung erfahren Instrumente, wenn man sie
In-und-Auswendig kennt, indem man sie selbst gemacht hat.
Reizvoll für viele Teilnehmer ist neben dem Erfolgsgefühl auch der finanzielle Aspekt.

Egal ob man das Holz aus dem Wald sammelt, um daraus sein eigenes Didgeridoo zu basteln, ob man einen Bausatz bestellt, um sein Cajon zu schreinern oder aus Industrieröhren Djemben bastelt, steht am Ende doch stets ein glücklicher Besitzer eines selbstgebauten Instruments. Handwerkliches Geschick ist zumeist nützlich, jedoch nicht Voraussetzung.

Im Kurs werden die einzelnen Bauschritte erläutert und die Instrumente werden zusammen gebaut. Darüber hinaus werden die Grundlagen des Spiels am eigenen Instrument erlernt.

Für einen Instrumentenbaukurs bieten sich die Werkstätten von weiterführenden Schulen an.

 

Der Baukurs dauert je nach Bauziel 1 Wochenende oder länger und richtet sich an Kinder, Jugendliche oder Erwachsene

(24.9.12)